Lehrgangskonzeption

Bezeichnung Lehrgang zum Erwerb der Lizenz als Trainer C Breitensport
mit den Profilen:
                     Line Dance
oder
                     Couple Dance
oder
                     Country Western Tanz
  des Bundesverbandes für Country & Westerntanz (BfCW) Deutschland e.V. basierend
auf dem Breitensportkonzept des DTV und den Rahmenrichtlinien für
Qualifizierung im Bereich des DOSB.Trainer C Breitensport.
Lehrgangsziel:

Aufbauend auf den, bei den Teilnehmern bereits vorhandenen, Qualifikationen
und Erfahrungen, entwickeln die Lehrgangsteilnehmer die
- persönlichen und sozial-kommunikativen,
- fachlichen und
- methodischen Kompetenzen
der 1.Lizenzstufe des jeweiligen Trainerprofils und weisen diese vor einer
Prüfungskommission des BfCW erfolgreich nach.

 

Umfang:
 

Am Ende jedes Ausbildungsabschnittes findet eine Teilprüfung statt.
Zur Lizenzierung angerechnet werden nur vollständig besuchte Abschnitte mit
erfolgreicher Teilnahme an der jeweiligen Teilprüfung.
Die Zuerkennung der Lizenzprofile richtet sich nach den anrechenbaren profilbildenden Teilabschnitten.

In der Regel wird der Lernstoff an 13 Wochenenden vermittelt.

Leitung und Durchführung:

Mit der Leitung des Lehrganges nach den Maßgaben des BfCW wird in der Regel der Lehrwart des durchführenden Verbandes beauftragt.

                          Die Lehrgangsdurchführung obliegt
Fachreferenten mit der Lizenzstufe II oder diplomierten Lehrkräften. Diese können weitere geeignete Persönlichkeiten aus dem deutschen Sport zu ihrer Unterstützung hinzu ziehen.

Teilnahmevoraussetzungen:
  • Vollendung des 18. Lebensjahres vor dem Ende des Durchführungsjahres.
  • Nachweis eines 9-stündigen Erste Hilfe Kurses (ausgestellt nicht früher
    als ein Jahr vor Lehrgangsbeginn).
  • Nachweis der Teilnahme an den Tanztrainerseminaren I-III im Jahr vor der Lehrgangsdurchführung. Über Ausnahmen entscheidet der Lehrgangsleiter
    im Einvernehmen mit dem Sportwart.
  • Anmeldung durch einen BfCW Mitgliedsverein.
  • Überweisung der Teilnehmergebühr vor Lehrgangsbeginn.
Teilnehmergebühr: Die Teilnehmergebühr wird in der Lehrgangsausschreibung festgelegt. Sie soll 500€ nicht überschreiten.
Die Teilnehmergebühr wird bei Mißerfolg, auch durch Fehlzeiten oder bei einseitigem
Rücktritt des Teilnehmers, nicht zurückerstattet
Sonstiges:

Für die Lehrgangsdurchführung sind die, auf der BfCW Website veröffentlichten,
Dokumente (Qualifizierungs-, Lizenz-, Ausbildungs- und Prüfungsordnung), anzuwenden
.
Alle Ziel-, Stunden- und Stoffangaben gelten dabei als Mindestforderungen.

Der Lehrgangsleiter entscheidet alle Zweifelsfälle
im Einvernehmen mit dem BfCW Lehrwart.