Bundesverband für Country Westerntanz Deutschland e.V.
Informationen für die Trainerlizenz , Ausbildung und Ordnung

 

Aufbau der Aus- und Weiterbildung im BfCW

Die Ausbildung im BfCW erfolgt in mehreren Stufen, unterschieden nach Zielgruppe und Lernhöhe:

  • Tanzseminare (TS), die sich an die Tänzer des Verbandes richten und deren tänzerische Fertigkeiten steigern sollen,
  • Tanztrainerseminare (TTS), die sich vor allem an nichtlizenzierte Trainer richten und deren Kompetenzen als Multiplikatoren in ihren Vereinen heben sollen. Ihr Besuch ist außerdem Teilnahmevoraussetzung für den Besuch eines Lizenzerwerbslehrganges. Die Referenten für diese Seminare müssen mindestens die Lizenzstufe 1 erreicht haben.
  • Lizenzerwerbslehrgänge für Trainer, die gute Tänzer und kompetente Gruppenleiter zu lizenzierten Trainern machen sollen. Die Lehrkräfte müssen Lizenzträger B oder A, bzw. Diplomtrainer sein.
  • Speziallehrgänge für weitere Qualifikationen und Lizenzen (z.B. Wertungsrichterlehrgänge).
  • Lizenzerhaltsschulungen (ES), die der Weiterbildung von lizenzierten Trainern dienen. Ihr Besuch ist nur für bis zu je 25 Lizenzträger gestattet. Die Inhalte müssen mit dem Lehrwart vorab abgestimmt sein und im Level oberhalb des Lizenzerwerbslehrganges liegen. Die Lehrkräfte müssen Lizenzträger B oder A, bzw. Diplomtrainer sein.
    Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, teilnehmenden Trainern C bei bestimmten TS oder Lehrgängen Dritter u.U. einzelne oder alle Stunden als lizenzerhaltend anzuerkennen. Dies setzt voraus, dass die Inhalte oberhalb des LgTrC liegen und die jeweiligen Lehrkräfte ihrerseits Lizenzträger B bzw. A sind. 

Weitere Informationen finden Sie im Downloadbereich (Rahmenrichtlinien, Ausbildungsordnung, Lizenzierungsordnung usw.)